Marketing-Mix

Der Marketing-Mix aus einer anderen Perspektive. Im Blogbeitrag Strategie im E-Commerce habe ich bereits die »klassischen« 4P vorgestellt.
Nur nochmals zur Auffrischung. Diese stehen für Product, Price, Placement und Promotion. Und auch die SAVE-Formel findet Ihr auf meiner Homepage bei Interesse.

Der Marketing-Mix ist der heilige Gral eines jeden Marketer. Das Produkt, der Preis, die Platzierung und Distribution und die Werbung zum Sparfuchs hin.
Im Laufe der Jahre wurde dieser immer wieder verfeinert und auch angepasst.

Es kamen neue Buchstaben hinzu. Ganze Wörter wurden aus diesen dann gebildet. Wie, bei der AIDA Formel oder Smart. Zurück zum Marketing-Mix.
Nach den 4P kamen die 5P, dann wurden es bereits 7.

Das ist auch noch eine magische Zahl. Marketing ist ohnehin schon Magie. Dann auch noch eine Sieben.
Sie besagt, dass ein Sparfuchs gleichzeitig nur Sieben plus/minus zwei Informationseinheiten, sogenannte Chunks, im Kurzzeitgedächtnis präsent halten kann.

Alles Verstaubt – wie die Pyramiden

Nein. 4P ist schon lange nicht mehr aktuell. Wie auch? Ihr müsst wissen im Marketing verkauft sich das Marketing selbst am besten.
Die Begriffe müssen einfach flashen. Die Wörter müssen rund werden, wie ein Quadrat. Jedenfalls meinte irgendwann ein Marketing Experte 4P ist überholt.
Da muss etwas neues ran. Irgendetwas mit englischen Begriffen. So kamen dann die 4C.

( Marketing mix 4p 4c – 4p vs 4c – marketing mix 4p vs 4c )

Marketing-Mix Abbildung Pyramiden

Die 4C als Marketing-Mix

Bauen für für das SEO hier nun erst einmal wieder eine kleine Liste mit Punkten. Das mögen die Suchmaschinen sehr.
Der Text wird übersichtlicher und besser lesbar. Hierfür stehen also die 4C im Marketing-Mix.

  • Consumer
  • Cost
  • Convenience
  • Communication

Zu dt. Konsument (Sparfuchs), Kosten, Bequemlichkeit und Kommunikation. Das natürlich alles im Mix verbunden und ordentlich durchgeschüttelt.

Consumer

Der Konsument, der Sparfuchs. Man orientierte sich nun an diesem und dem Nutzen für ihn. Auch ohne etwas zu verkaufen, stand er nun im Zentrum.
Nun steht er im Zentrum des Universums, der Goldgräber. Es geht um ihn!

Kundenzentrierung ist auch so etwas Schönes. Vorher war er noch abgeschieden. Im Outback unterwegs und jetzt schon im Zentrum. Consumer klingt auch besser als Produkt.
Er ist ja kein Produkt. Hin und wieder verhält er sich zwar, wie ein Konsonant und spricht es nicht ungehindert aus.

Und der Mehrwert. Dies ist eines der Zauberwörter der letzten Jahre. Das muss mehr wert sein. Mehr als es eigentlich wert ist.
So viel Mehrwert. Der Sparfuchs benötigt einen Mehrwert, sonst… Würde das gesamte Marketing weniger wert sein. Er bekommt die Wertschätzung ,die er braucht.

„Richtig viel … Richtig viel …“

Cost

Die Kosten, welche dem Sparfuchs in Summe entstehen. Also alle Kosten. Nicht nur die Anschaffung selbst. Das Add-On zum Add-On.

Beispiel: Der Sparfuchs kauft einen Herd. Er benötigt auch noch Strom. Der Herd hat ohne diesen keinen Wert. Mehr noch keinen Mehrwert. »Ein Herd ohne Strom.«
Ist wie ein Aquarium ohne Wasser.

Das wäre Nonsens. So entleert. Daher Kostenkontrolle! Kontrolliere die Kosten in Summe. Summiere, Addiere und Multipliziere.

»Rechne nach. Ist a² + b²= c² ?«

Oder hat hier ein Goldgräber nur auf dicke Hose gemacht? Dir eine Hose verkauft, die nicht das Material besitzt. An einem Herd ohne Strom wird auch nicht warm.
Und dann, wenn es Kalt ist und ums nackte Überleben geht. Ohne Hose. Bilde dich weiter.

Suchmaschine: Customer Lifetime Value

Convenience

Die allen bekannte Bequemlichkeit. Ich hatte diese fast vergessen und erst nach erneuten Lesen gefunden. Ich denke, ich war einfach zu bequem.
Macht es euch also auch bequem. Beim Lesen dieses Buches, beim Spielen am PC und beim … Stopp!

Das geht ja gar nicht. Lesen und Spielen. Also entweder oder! Oder Entweder. Entweder Ihr lest nun oder Ihr spielt.
Da kommt der Lehrer in mir raus. Wir bestellen ja gerade etwas von der Couch. Ziemlich bequem hier, oder?

Muss man auch nicht ganz so viel nachdenken, wie auf einer Rolltreppe. Das rollt schon alles von selbst. (Lest gern das Buch: Denken mit George Orwell)

Und die Pakete kommen auch an. Mit Tracking. Da sieht man alles. Und wenn der Fahrer mal Pause macht. Entschuldigung. Die Human Resources.
Dann darf man das gern melden.

Das ist wichtig. Es nun zu melden.

»Nicht lange darauf warten!«

Sichert sofort euer Eigentum, auch wenn Ihr noch nicht im Besitz dessen seid. Sichert euch alles. Ihr habt dafür ja auch gespart!
Die Goldgräber und auch die Sparfüchse. Und ich auch. Ich melde es.

Am besten Ihr schaut auch mal in den Beitrag: Die 4K im Marketing.

Rolltreppe

Communication

Keine Promotion. Keine unterschwelligen Werbebotschaften mehr. Empfehle niemand das Buch! Kommunikation ist wie
Magie.

Und sie beinhaltet ohne Fragen den Dialog. Ohne sich über etwas auszutauschen, wäre es ja ein Monolog.
Ein Gespräch mit sich selbst. Fast schon Schizophrenie.

Aber das jetzt ist Sympathie. Kommunikation auf einem neuen Level im Onlinehandel. Auf einer anderen Ebene.
Von einem anderen Universum und der Sparfuchs fühlt es auch. Es ist ihm bewusst und so viel Mehrwert

Er betrachtet es aus einer ganz anderen Perspektive. Jetzt fühlt man sich etwas sicherer. Wenn man es gelesen hat und versteht.
Das verdreht sich. Man muss es alles abspeichern. Und schützen. Am besten mit einer Multi-Faktor-Authentifizierung.

Noch mehr zum Thema Communication findet Ihr hier in meinem Kommunikationskonzept.

Das Video zum Blog

Foto(oben und unten): Pixabay / Pixabay Lizenz (Frei)

Onlinehandel Buch von Stefan Noffke

Onlinehandel.

Von Goldgräbern und Sparfüchsen.

Ist im Internet und im Buchhandel erhältlich.

Wichtige Schlüsselbegriffe in diesem Tagebucheintrag:

Marketing-Mix, Onlinehandel, 4C-Markeringmix, 4C, Marketing, Marketingkosten, Marketingexperte, Marketingprofi, SEO-Marketing, Content Marketing, Storytelling, Marketing für KMU, Marketing für Selbstständige, Marketing für Freiberufler, Werbung für Freiberufler, Mein Marketing Above the Line, Onlinemarketing, Schreibstube, Sparfüchse, Goldgräber, Buch, Gera, Thüringen, Humor, Ironie, Satire, Kann man sich im Marketing selbstständig machen?, Ist Online-Marketing Freiberufler?

2 Kommentare zu „Marketing-Mix“

  1. Pingback: Kommunikations-Konzept - Stefan Noffke

  2. Pingback: Die 4K im Marketing - Stefan Noffke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen