Menschlichkeit

Das Kernthema Menschlichkeit

Sehr viele meiner Gedichte thematisieren Menschlichkeit und Ethik. Im Buch z.B. schreibe ich von dem Mann mit dem Sand. Und dem Spruch meines alten Chefs:

»Es ist wie im Kasten mit Sand. Einfach den nächsten Haufen schaufeln.«

Die Frage, welche sich stellt, ist wie man dann zu den Menschen steht. Von welchem Haufen hat er an dieser Stelle wohl gesprochen?
Gerade Kundenbeschwerden wurden allesamt auf diese Weise behandelt. Das eine ist das Geschäft und das andere ist Privat.
Das habe ich mein gesamtes Leben von allen gehört. Das ist eben nicht so. Menschlichkeit setzt voraus, das der Mensch im Zentrum steht.
Keine Kundenzentrierung.

Gedichte

Mir ist durchaus klar, dass es in diesem Monat und Kapitel 3 viele Gedichte sind. Das Buch heißt ja Onlinehandel von Goldgräbern und Sparfüchsen.
Genau. Darum geht es. Um den Menschen. Mit seinen Eigenschaften. Die positiven und auch den negativen.

In meinen Texten verarbeite ich seit Jahrzehnten meine Umwelt. Beschäftige mich intensiv mit der Frage: Was ist Recht und was ist Unrecht?
Was ist moralisch höchst verwerflich? Was macht uns zum Menschen?

Menschlichkeit

»Von damals wo ich anfing bis zum Abspielen dieses Track,
Von Politisch über Lyrisch alles hat auch seinen Zweck.
Es ist das Schicksal, die Bestimmung und eine Fügung,
es fällt einen nicht zu, es ist das Training und viel Übung.


Einfach und verständlich, mit Wortschatz der nie endet,
Ein Fundus aus Begriffen, die den Kontext dann ergänzen.
Das Leben lässt alles offen und Meinung kann sich wandeln,
Aber über meine Zukunft lass ich niemanden verhandeln.


Man wird älter und denkt nach! Die Zeit scheint zu stehen,
ändert man den Weg, soll man die Richtung weitergehen?
Schon wieder die Entscheidung? Welcher Beruf?
Doch eine innere Stimme sagt: Du hast zu lang gesucht.


Kein Job, wie jeder andere, vom Staat aus anerkannt.
Ein Freigeist, ein Dichter. Texte Sätze mit Verstand,
Der eine lebt allein, seine Arbeit macht ihm keinen Spaß.
Abends kommt er heim und leert dann das Whiskyglas.


Der andere Arbeit ständig und gibt alles für die Sache.
Die Kinder wurden nur erzeugt. So, wie er es halt betrachtet.
Der letzte, weil es notwendig ist um die Familie zu ernähren,
Er macht es nur für Sie und das sollte man doch ehren.


Das Essen, Trinken und Schlafen, das ist alles Essenziell,
und für ein Dach über dem Kopf benötigt man das Geld.
Dicke Karren und Statussymbole sind einfach Luxus,
Sind im Falle einer Krankheit, auch ziemlich nutzlos.
«

Menschlichkeit Aufnahmemöglichkeit


Zweiter Teil


»Und wenn Ihr meint, er sagt das, weil er kein Erfolg hat.
Dann sag ich falsch. Weil er es so gewollt hat!
Jeder hat die Wahl, seinen Job aufzugeben.
Der Tausch dafür, der ist dein Leben.


Ja so es geht vielen, und manche Menschen sind Roboter,
Maschinen zum Bedienen, wann seht Ihr Eure Tochter?
Eurer Eltern? Und auch die anderen Verwandten?
Das letzte Glas von Geburtstag wirkt sehr abgestanden.


Es ist so schal, wie die letzte Fantasie.
Ihr könnt nicht unterscheiden. Original oder Kopie
Das letzte bisschen Wärme das kommt aus dem TV.
Und so gut, wie dieser Film geht das Leben meist nicht aus.


Lass die Kohle, die du hast getrost im Portemonnaie.
Investiert Zeit in die Familie und nicht in das System.
Ich setze mich wirklich stark für eine Sache ein.
Und die ist einfach. Etwas mehr Menschlich zu sein.
«

Lest euch auch gern meine anderen Gedichte hier durch. Den Track gibt es auch als Audioversion. Was auch sonst.

Der Beat ist von einem, der meiner Meinung nach besten Beatmaker Sourze Music , in Zusammenarbeit mit Jurrivh am Piano.

Content-Delivery: Ethik, Moral, Werte, Gedichte, Hip Hop, Rap, Kontext, Menschlichkeit, Storytelling, Thüringen, Gera, Wortschatz, Ziele

1 Kommentar zu „Menschlichkeit“

  1. Pingback: Chaos im E-Commerce - E-Commerce mit Humor - Gedichte & Lyrik

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen